warum nimmt man wieder zu?

Hummel auf Distel
Angebot und Nachfrage

Ich hatte satte 20 kg abgenommen. Es war eine Zeit der positiven Umstellung. Neue Wohnung. Neues Auto. Und die Aussicht auf einen lukrativen Job. In 3 Monaten 20 kg abgenommen. Dann kam Weihnachten und Neujahr und plötzlich merkte ich das, das mit dem Job in die Hose ging. Sch…ade. Dann arbeitete ich eineinhalb Jahre um die Sache mit der neuen Selbständigkeit doch noch ans Laufen zu bringen. Vergeblich. Als das Ersparte ausging und immer noch keine Aussicht auf regelmäßige Einnahmen kamen, war der Frust groß. Statt zur Flasche, oder immer noch mehr die Ärmel hochzukrempeln, (die waren schon bis zum Anschlag) griff ich zu sättigenden Nahrungsmitteln. Leberkäs, Eiscreme, Weißmehlprodukte. Und nicht nur das ich Bauchweh bekam, nein, ich bekam auch wieder ganz schön Gewicht auf die Wampe. Leider und es war ätzend. Das HCG half auch nicht mehr. Was tun? Gute Frage, nicht wahr. Ich möchte hier nicht aufzählen was ich alles noch probiert habe. Was ich merkte ist, unter gewissen Umständen hilft gar nichts. Gebet vielleicht, das man nicht ganz abnibbelt (nicht ganz untergeht).

Es sind seit der sehr erfolgreichen Gewichtsabnahme drei Jahre vergangen. Ich habe wirklich die Schnauze so voll.

Da sagt mir doch mein Kumpel  wie er an Herausforderungen herangeht. Nämlich und vereinfacht ausgedrückt:

Problem erkannt – Problem gebannt.

Er macht es schriftlich. Aufschreiben was die Herausforderung ist. Dann nicht jammern, sondern handeln. Welche Möglichkeiten gibt es. Na ja – übertragen, so dass ich es für mich nehmen kann, heist das im Klartext, das übliche Programm. Diät bzw. Kalorien reduzieren und etwas Sport. Klar einfacher hätte ich es nicht sagen können.   A B E R  – kennen ich schon.

Nur welches neue Programm könnte mir helfen. Welche Schritte sind unter allen, auch den schwierigsten Umständen machbar?

Das werde ich für mich auf dieser Internetseite notieren. Ich schreibe es hier auf, damit jeder Kämpfer gegen Übergewicht ein paar Impulse mitnehmen kann. Es gibt Hoffnung.

Liebe Grüße Hans.

 

2 Gedanken zu „warum nimmt man wieder zu?

  1. Was wirklich hilft ist aufdeckende Hypnose, die überschreibt falsche Glaubenssätze in unserem Unterbewusstsein, dann klappts wieder mit hcg, ist meine persönliche Erfahrung, und Disziplin jeden Tag Rückschau halten was habe ich heute warum gegessen, was für ein Gefühl erzeugt das bei mir? Schnellreaktion bei Zunahme hilft Intermittierendes Fasten, ja und absoluter Verzicht auf Zucker, Kuchen! Alles Gute, du schaffst das wieder.
    LG Paula

    1. Hallo Paula, danke für Deine umfassende Informationen. Ja Zucker, Kuchen und Disziplin. Manchmal ist es „sch..egal“ wegen Schwierigkeiten drumherum.
      Aber was ist aufdeckende Hypnose? Das habe ich noch nicht gehört. Glaubenssätze und Rückschau sind mir bekannt. Da erarbeite ich mir richtig tiefgehende Lösungen. Auch mir scheint es hängt viel an meiner Idendität. Wer bin ich wirklich? Wer will ich sein? Warum sind die „Anderen“ so anders? Ich kann jetzt nur kurz was dazu schreiben, da habe ich für mich erkannt, das Andere nicht immer mich verstehen, weil Sie eben andere Denkstrukturen haben. Aber ich bin doch deswegen nicht schlechter. Dachte ich aber bisher. Ich bin ok so wie ich bin. Und ich bin besser als andere von mir denken. Das bewirkt wieder Selbstannahme und ich brauche mich nicht Überessen, weil im Kopf wieder alles Mögliche herumdenkt.
      Liebe Grüße an alle Mitleidenden Überessen von Hans.
      P.S. Durch mein neues Selbstbewusstsein konnte ich meinen zweiten Vornamen annehmen. Eigentlich wurde ich beim Standesamt mit Hans-Dieter gemeldet.
      Den Dieter in mir lasse ich jetzt groß werden. So werde ich vollständig. Danke fürs lesen. HD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.